Rentnertreff

letzter Termin Mittwoch 07.08.2019 / 10.30Uhr Ruth, Erich und Gunar.

Bild aktuell 07.August 2019

Ach ja, die Rentner waren mal wieder am Schlemmen.

Wie schon in den vergangenen Jahren trafen sich die Rentner und wer von der arbeitenden Klasse Zeit und Lust hatte war herzlich eingeladen. 

Jeder  war aufgefordert etwas zu dem kulinarischen Mal beizutragen, was auch wieder zur Zufriedenheit aller Anwesenden ausfiel.

Prosecco, Wein und Bier, Lauchkuchen, Lachsterrine und als Hauptgericht kochte Erich für uns seine über die Landesgrenzen berühmte Paella.

Das es allen geschmeckt hat, konnte man an den zufriedenen Mienen ablesen, was dann auch hieß:

                      „Das machen wir im nächsten Jahr wieder!“

„Rentnertreff“ weiterlesen

Nikolaustauchen

„Alle Jahre wieder……“,

haben wir nicht gesungen, aber wieder war es schön, sich an diesem Tag am See zum Nikolaustauchen zu treffen.

Auch wenn mit zunehmenden Alter die Tauchfreudigkeit bei diesen Temperaturen deutlich nachlässt, haben es doch einige Mitglieder geschafft, den inneren Schweinehund zu überwinden, um den Nicolaus unter Wasser zu begleiten.

Überwasser, dampfte schon der Glühwein und Manfred ließ es sich nicht nehmen den Grill anzuschmeißen.

Das traditionelle Wichtetln und die Glückwünsche unserers Nikolauses beendeten ein paar schöne Stunden am Haussee. 

„Nikolaustauchen“ weiterlesen

Silvestertauchen

4 Grad Minus, strahlender Sonnenschein, Tiefschnee und eine dünne Eisschicht in der Mitte des Sees.

Wieder ein Erlebnis für unsere Trockentaucher, die bei einer optimale Sicht unter der Wasseroberfläche den letzten Tauchgang im Haussee machten.

In der Zwischenzeit  wurde ein kleines wärmespendendes  Lagerfeuer entfacht und Diejenigen, die den Weg zum See gefunden hatten, wärmten sich bei Glüh- und Jagertee am Feuer.

Unsere Taucher erwartete an der Schneebar ein Glas „Haselnusssaft“ und zur Stärkung gab es Weißwürste und Brezeln.

Noch ein Mal ein paar schöne Stunden am See.Euer Rolf

„Silvestertauchen“ weiterlesen

Vivarium

  Vereinsausflug in das Vivarium.

Hier empfängt uns unser Mitglied Hannes und führt uns fach- und sachkundig durch seinen Bereich. Wir haben auch die Möglichkeit die Aufzuchbereiche und Quarantänestation zu besuchen, Breiche die für den normalen Besucher nicht zugänglich sind…….

„Vivarium“ weiterlesen

Walchensee

Wieder goldener Oktobertage am Walchensee, mit den Tauchplätzen:

  • am Steinbruch
  • an der Galerie
  • an der Pioniertafel, Anfahrt mit dem Trehtboot
  • am Hackel- VW

Angesagt war in den zwei Tagen Steilwandtauchen über 30 Meter und ein gemütliches Miteinander.

Ost Tour 2014

TSG – Goes East“ oder Tauchen im Osten.

Unser Reiseleiter hatte für uns in diesem Jahr eine Tour zusammen gestellt, die es uns ermöglichte, in drei verschieden Gebieten zu tauchen.

Nach fünf Stunden Fahrt erreichten wir in Nordhausen unser erstes Ziel, die „Sundhäuser Seen“. An der Tauchbasis: „Tauchsportzentrum Nordhausen“, die nur wenige Meter von den Einstiegen zu den vier zur Verfügung stehenden Seen entfernt ist, erhält man seine Tauchgenehmigung und kann hier auch seine Flaschen füllen. Dann steht es einem frei; wo, wann und wie oft man tauchen möchte. Gute Sicht, Wassertemperaturen auch für Nasstaucher geeignet und wunderschöne Tauchobjekte erwarteten uns hier. Ein Muss; der Fischkutter „Charlotte“ und die Unterwasserstadt „Nordhusia“.

Am nächsten Tag fahren wir zu den „Taucherkesseln von Löbejün“.

Hier erwartete uns Steilwandtauchen und der Friedhof der „Loren“, die noch von den Arbeiten hier im Steinbruch stammen.

In der Nähe von Leipzig liegen die „Kulkwitzer Seen“, die den Abschluss unseres vier tägigen Abstechers in den Osten des Landes bildeten.

Unser Fazit: Eine gelungene Vereinsfahrt –dank unseres Reiseleiters Ivo. Tauchgebiete die zum Wiederkommen auffordern und wieder ein paar wunderschöne Stunde in der Tauchgemeinschaft, die in Erinnerung bleiben.

Rolf 

Istrien 2014

Die diesjährige Vereinsausfahrt, organisiert von Herbert und Klaus, führte uns nach Istrien und zwar nach Rovinj.

Die Tauchbasis befindet sich auf dem Campingplatz der Hotelanlage „Valdaliso“. Ordentlich, gut  geführt und mit einem eigenen Tauchboot ausgestattet, das uns zu den Tauchplätzen:

– Banjalo

– Sturago

– Baron Gautsch

brachte und wer nicht mit dem Boot fahren wollte, konnte bequem und bei guten Sichtbedingungen im Amphorenfeld tauchen, das direkt an der Basis unter Wasser zu finden ist.

Für einige unser Mitglieder war es sogar der erste Tauchgang im offenen Meer und schon dadurch unvergesslich.

Ein Highlite war unbestritten der Tauchgang an der „Baron Gautsch“. Das Wrack liegt seit hundert Jahren in über dreißig Meter Tiefe und ist ein absolutes Muss für Taucher, das man nicht auslassen sollte, wenn man schon hier ist. Grundbedingung sind aber zwei Sterne……

Mit dem Wassertaxi, das stündlich fuhr, war man innerhalb von zehn Minuten im Hafen der Stadt angelangt, wer aber wollte, konnte die kleine romantische Stadt auch nach dreißig Minuten Fußmarsch entlang des Ufers erreichen. Bummeln und Shoppen ist hier ausgiebig möglich und an jeder Ecke ist ein Bistro oder nettes Speiselokal zu finden, dass reichhaltig Seafood, Grillspeisen und Essen in italienischer Richtung anbietet. Den Absacker dann in einer Bar am Hafen, man durfte nur nicht die letzte Rückfahrt nach Valdaliso verpassen.

Da in der Zeit auch die Fußballweltmeister stattfand führte zwangsläufig dazu, dass die TSG auch als Fangemeinschaft auftrat.

Ob wir deshalb Weltmeister wurden?

Die, die dabei waren, sind davon jedenfalls überzeugt……..